2. Spieltag in Rheinhessen – die Siege werden knapper!

Am 13. Mai trafen sich die Mannschaften im schönen GC Rheinhessen auf dem Hochplateau. Der Platz präsentierte sich in sehr gutem Zustand. Auch verschonten uns die angekündigten Gewitter. Unser Team konnte den 2. Tagessieg einfahren. Auswärtssieg! Dafür mußte bei Gleichstand ein Stechen mit den Gastgebern (beide +51) herangezogen werden, in dem dann nur die ersten 5 Ergebnisse addiert wurden. (+37 GCK zu + 38 GCR) Unsere ersten 4 haben an diesem Tag wirklich stark geliefert. Bastian mit +2 auf einem ihm unbekannten Platz, Marc sehr stark +5 trotz Problemen mit den Greens, Jochen und Thomas mit + 8 hervorragend. Thomas spielte, bis auf eine kleine Puttsession, nahezu fehlerfrei und Jochen gab auf dem letzten Grün seine bekannten Showeinlagen mit einem spektakulärem Up an Down zum Par – jeder Schlag war wichtig wie sich dann herausstellte. Die Wertung komplettieren Sascha und Frank mit + 14.  Beide waren nicht zufrieden, Franky leistete sich mal wieder eine hohe Zahl mittendrin , weshalb er dann schonte und mittlerweile zum Pufferking wird. Sascha kämpfte und hielt den Score noch im erträglichen Maß. Dies gelang dann leider nicht jedem. Thorsten und Mirko fanden wieder nicht ihr Spiel und gehen in die Qualifikation. Nun hat die Mannschaft mit 12 Punkten vor GC Rheinhessen mit 8 und den anderen mit 6 Punkten eine sehr starke Position um das Aufstiegsziel in die Tat umzusetzen. Am 24. Juni wird im GC Barbarossa um die Punkte gekämpft.

Jungs! Gut gemacht!

LG Captain

Jochen Knöpfle mit seinen Spielpartnern nach seinem kuriosen Up and Down zum Par auf seinem 18. Grün.(Loch 9)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ein gutes Springpferd springt nicht höher, als es muss…

Am letzen April-Samstag ging es wieder los: Saisoneröffnung im AK30 Ligaalltag.
In Bestbesetzung, inklusive der beiden Neuzugänge Bastian und Marc, ging es etwas später als gewohnt, an den Start.
Zum Glück konnten sich alle Verantwortlichen der Teams, inkl. der der AK30 Mädels, auf eine Verschiebung der Startzeiten einigen, so dass beide Teams von Tee 1 starten konnten. Auf dem, für die Jahreszeit wohl am Besten in Schuss befindlichen Platz der Liga, erwartete uns ein spannender Auftakt, denn keiner von uns wußte, mit welchen neuen Gesichtern die Teams aufteen würden.
Traditionell gingen die beiden Ponys Frank und Axel vorne raus, konnten aber die Erwartungen nicht ganz erfüllen. Dieser Trend sollte sich bis auf 2 Spieler so ein bisschen durch den Spieltag ziehen. Lediglich Jochen (79) und natürlich Marc (74), der den Gesamtbruttosieg an Karol Kamil vom GC Barbarossa weiter gab, konnten überzeugen.
Aber aufgrund der neuen Wertungsregel, analog der Dt. Golf-Liga bei den Herren, gab es eh nur 6 Punkte zu holen. Diese wurden letztendlich mit einem 8 Schläge Vorsprung und damit klar der Spieltagsieg eingefahren! Aber wie schon gesagt, ein gutes Springpferd springt nicht höher, als es muß!
Im nächsten Spiel in 2 Wochen beim GC Rheinhessen wird eine Leistungssteigerung nötig sein, will man gegen die anderen Teams wiederum ganz oben stehen. Dazu kommt, dass die Aufstellung wieder ganz anders aussehen wird und die Qualifikanten schon mit den Hufen scharren. Unter diesen weilt auch Teamkäptn Mirko, der mit der schwächsten Tagesleistung des Teams sichtlich schwer enttäuscht war. Evtl. wird es dann mit unserem neuen jungen, ungeschliffenem Diamanten Sebastian ein weiteres Debüt geben…
Aber, um nochmal in die Phrasenkiste zu greifen, jeder weiß: Neuer Tag, neues Glück!
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Marc: 74
Jochen: 79
Bastian: 80
Sascha: 81
Axel: 84
Frank: 84
______________
Thorsten: 85
Mirko: 89

Im Moment bleibt nur zu sagen:

TAGESSIEG UND TABELLENFÜHRER – Schiri, abpfeifen! 😜

-AGGI-

Die erste Gruppe verlässt nach fast fünfeinhalb Stunden das 18. Grün:

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Trainingsauftakt

Bei frischen, sehr frischen Temperaturen trafen sich gestern um 19 Uhr etwas mehr als die Hälfte der Kadermitglieder zum ersten gemeinsamen Training bei Neuzugang Martin Rose. Dazu mussten Winterklamotten – Mützen, Handschuhe, Pullover – hervorgekramt werden, die eigentlich erst wieder im November zum Einsatz kommen sollten. Auch die Hälfte der am ersten Spieltag gesetzten Spieler war anwesend.

Grundsätzliches stand auf dem Programm, wozu Martin das eine oder andere erzählte und auf Fakten hinwies, die Pros auszeichnen. Individuell beschränkte er sich bei den meisten auf einen oder zwei Tipps, an denen man nun ansetzen kann. Eine Bunkersession – auf vielfachen Wunsch – im Halbdunkel bildete den Abschluss der zwei Stunden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

WMP Finale A – Seite, Fischer gegen Borrmann

Mangels Whatsapp Livescoring hier nun etwas ausführlicher mein Bericht. Wegen Starkregen und einigen stürmischen Einlagen erst um 15 Uhr am Ostermontag gestartet. Loch 1 Borrmann liegt zum Birdie, Fischer im Bunker – 1 up Borrmann. Loch 2 Fischer mit 3. im Greenbunker, Hoffnung bei Borrmann der chippen muß, aber mißlingt – Selbstanzeige wegen Doppelschlag, Fischer gewinnt mit Bogey, A/S. Loch 3 Borrmann im Greenbunker, Fischer mit 3 Putt muß das Loch teilen. Loch 4 Fischer im Bunker, Borrmann 2 Putt zum Par reicht 1 up. Loch 5 beide Par deshalb 2 up Borrmann (Vorgabe) – sehr eng der Putt vom Jungseniorenclubmeister 2013 Fischer, Chip und Putt zum Par beim Gegner. Loch 6, 3 Putts aus dem Vorgreen Fischer, Borrmann wieder Chip und Putt zum Par 3 up, sehr windig an dem Tag und an Loch 6 von vorn. Die 7 wird geteilt ebenso die unrühmliche 8. An der 9 kann Borrmann mit gutem Putt nach vorherigem mißratenem Abschlag, Bunker und erst mit 4. auf dem Green das Par saven, Fischer spielt defensiv und wird mit Bogey und 4 down bestraft.
Steckschuß im Greenbunker Borrmann reichen Fischer zum verkürzen, 3 down. Fairwaybunker Borrmann, Fischer mit Birdiechance aber beide Par an Loch 11 und geteilt. An 12 beide im Bunker am Green, Borrmann löst es besser und wieder 4 up. Die 3 m Birdiechance nicht genutzt bei Fischer und geteilt die 13. An der 14 locht Fischer aus dem Rough mit dem Putter aber Borrmann kontert mit 5 m Putt, beide Birdie. An 15 kann Fischer mit gutem Putt auf 3 down verkürzen. Mit Wasserschlag und Rettung Fischer an Loch 16 und trotz fast Chipin ist die Partie beendet, Borrmann gewinnt die A – Seite im letzen Match mit 3 und 2. Er wartet nun auf den Sieger der verbliebenen B – Seite, welches zwischen Knöpfle vs. Schäfer und dem folgenden Match des Siegers gegen Fischer ermittelt wird. Danke Franky für das jederzeit faire und durch allererlei Wetterkapriolen geprägte Match.
LG Mirko

Veröffentlicht unter Matchplay | Hinterlasse einen Kommentar

Sebastian Schäfer komplettiert „Die letzten 4“

Am vergangenen Wochenende schlug Rookie Sebastian Schäfer den amtierenden RPS-Meister der AK 35, Axel Walz, im Wintermatchplay. Das Ergebnis war deutlich, ohne dass es exakt bekannt geworden wäre. Schon 4 auf lag Sebastian nach 11 Loch und brachte den Vorsprung auch ins Ziel. Das Niveau war anscheinend unter den Möglichkeiten der beiden. Aber das passiert im Matchplay.

Nach Mirko Borrmann und Frank Fischer, die demnächst das Finale auf der A-Seite bestreiten, treffen sich auf der B-Seite nun mit Jochen Knöpfle und Sebastian Schäfer zwei Spieler, die bei der Premiere des Wettbewerbs vor einem Jahr noch nicht zum Teilnehmerfeld gehörten. Dass unter den letzten vieren keiner von den Gewinnern aus dem Vorjahr steht, stand schon zu Beginn der diesjährigen Runde fest. Keiner der ersten 4 aus der Premierenrunde spielte nämlich mit. (Aus verschiedenen Gründen.)

Im Zeitplan hängt der Wettbewerb wenige Wochen, geschuldet einer langen Winterpause mit geschlossenem Platz und lange geschlossenen Grüns. Initiator Thomas Leibfried bleibt aber optimistisch, dass das Finale früher stattfinden wird als 2016.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

WMP: Jochen „the stallion“ Knöpfle vs Karsten „the Pilot“ Preuß

Kurz nachdem „the stallion“ dem „Flipper“ die Flossen etwas verbogen hat, stand die nächste schwierige Aufgabe an. Es wartete bereits Karsten „the Pilot“ Preuß darauf Jochen „the stallion“ die Mähne zu stutzen. Der Pilot ist ein erfahrener Spieler, der mit allen Matchplay Tricks ausgestattet ist. Von dirty talk bis Spielverzögerung hat er alles im Repertoire und so wurde es auch das erwartete enge Match. Den genauen Spielverlauf muss ich hier nicht wiedergeben, dieser wurde von Flo per Livereportage in den Chat gestellt – vielen Dank dafür!
Am Ende hat der etwas glücklichere Spieler gewonnen, der in gewohnter Manier wieder gezaubert hat, dass dem Piloten die Rotorblätter vom Hubschrauber weggeflogen sind. In der nächsten Runde erwartet mich nun der Gewinner der Partie: Axel „the Pfalzmeister“ Walz vs Sebastian „ich hab noch ne Rechnung mit ihm offen“ Schäfer
Immerhin schon mal mindestens Vierter  😊
Liebe Grüße
„the stallion“
Veröffentlicht unter Matchplay | Hinterlasse einen Kommentar

WMP Teil 2 zwischen Jochen „the Stallion“ Knöpfle und Thorsten“the Flipper“ Beek

 

Bei herrlichem Sonnenschein und ordentlich Wind fand das zweite Aufeinandertreffen im WMP zwischen mir und Thorsten statt. Wir beide waren hoch motiviert und Thorsten hoffte insgeheim auf eine Revanche für die knappe Niederlage auf der Winnerseite. Ich spielte jedoch sehr solide Pars und lag nach drei Löchern zwei auf. An der Vier stand dann ein Busch blöd in meiner Landezone rum und ich musste Thorsten das Loch schenken. An der Fünf haben beide Par gespielt, jedoch konnte Thorsten hier eine Vorgabe nutzen und zum zwischenzeitlichen AS ausgleichen. Danach machte ich aber fast keine Fehler mehr und ich lag nach der Neun bereits drei auf. So nahm das Spiel seinen Lauf und ich habe mit einem weitern Par an der 14 dann den Deckel drauf gemacht zu einem relativ klaren 5 & 4. Ein Loch gestrichen und den Rest eins über Par gespielt war natürlich auch schwer zu schlagen. Vielen Dank an Thorsten der es mit Fassung getragen hat und als Trost einen leckeren Schorle spendiert bekam. Somit war die Welt wieder in Ordnung und ich werde nun versuchen in der nächsten Runde unseren Flieger zu einer verfrühten Landung zu zwingen.
LG
Jochen „the Stallion“ Knöpfle

Veröffentlicht unter Matchplay | Hinterlasse einen Kommentar

Matchplay: Rookie Schäfer vs. Subbehuhn Fischer

An der 1 ging es schon los. Superabschlag von Sebastian kurzes Wedge ins Grün. Ich hatte den mittleren Baum vor mir. Dank meines Hooks konnte auch ich das 1. Grün treffen. Loch geteilt. Nach einer kurzen Regelfrage an der 2 konnte ich mit einem Bogey das 2. Loch gewinnen. Danach machte Sebastian einfach zu viele Fehler. Das waren seine ersten 18 Loch seit November. Die 3 wurde mit Par geteilt. Dann konnte ich die 4 bis 8 gewinnen. Die 9 ging nach einem Wasserball meinerseits an Sebastian. Somit war ich 5 auf nach 9 Loch.  Da Sebastian viel zu viele Fehler machte, hatte ich relativ einfaches Spiel.
Die 10 geteilt und 11 gewonnen dann gegebene 12 an mich. Subbehuhn Fischer gewinnt Match mit 7 & 6. Danke noch an Mirko und Günter Matthes, welche uns auf der Runde begleitet haben.
Frank
Veröffentlicht unter Matchplay | Hinterlasse einen Kommentar

Wintermatchplay Axel vs. Florian

Auf dem „Loosertableau“ kam es heute auf das Aufeinandertreffen von Florian gegen mich.

Während ich auf der 1, bei böigem Wind und gar nicht frühlingshaften Temperaturen, mit etwas Glück trotz Bogey noch in Führung gehen konnte, konnte Flo das Spiel nach und nach an sich reißen und hatte lange Zeit einen 2-3 Loch Vorsprung, welchen er bis zur 13 tapfer verteidigte. Gegen Ende kam ich dann besser ins Spiel und konnte bis zur 16 das Spiel drehen und mit 1 auf auf die 17 gehen. Ein gutes Par von mir gegen den 3 Put zum Double entschied dann das Spiel  zu meinen Gunsten mit 2 & 1.

-AGGI-

Veröffentlicht unter Matchplay | Hinterlasse einen Kommentar

Wintermatchplay geht weiter: TL vs. FL

Strahlend blauer Himmel und die Grüns rechtzeitig offen. Beste Bedingungen um endlich aus dem Winterschlaf zu erwachen und das Matchplay fortzusetzen.

Thomas sicherte sich gleich das erste Loch, musste aber nach gleich zwei schlechten Abschlägen an der zwei die Führung schon wieder abgeben. Nach 4 Löchern hieß es dann 2 Auf Flo. Diese Führung hielt dann bis zur 7. Nach 9 Löchern lagen wir wieder auf A/S. Also nochmal von vorn.

Der Start der Back-Nine ging jetzt direkt an Florian mit einer erneuten 2 Punkte Führung.

Ab der 14 ging es dann hin und her so dass Florian auf die 17 nur noch mit einem Punkt Vorsprung Zum Abschlag ging. Ein Boogie reichte dann Dank Vorgabe letztlich auch etwas glücklich  zum Loch- und Matchgewinn.

Der Sonnenschein entschädigte für den auf beiden Seiten spielerischen Schatten. Vielen Dank an Thomas für die nette und stets faire Partie und an unsere beiden Frauen für die nette Gesellschaft.

Jetzt freue ich mich auf die Begegnung mit Axel. Vielleicht reicht es ja für eine Revanche. Dazu muss ich mich aber deutlich steigern.

Florian

Veröffentlicht unter Matchplay | Hinterlasse einen Kommentar