2 mal 9 mal 6 = 68 oder der Traum vom Klassenerhalt lebt…

Am 19.5. ging es zum 2. Ligaspiel in den Hunsrück.
Bei abermals sehr guten Wetterbedingungen ging es darum, wieder eine gute Mannschaftsleistung zu bringen, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu halten.
 
Der Platz war in sehr gutem Zustand und extrem fair ausgemäht, was den ein oder anderen Spieler natürlich nicht hinderte, Ecken auf dem Platz zu finden, die trotzdem dickes Rough aufwiesen, oder merkwürdige weisse Stecken das Ende des Platzes signalisierten.
Vorweg gesagt wurde es wieder eine gute Mannschaftsleistung, erst recht, wenn man bedenkt, dass die richtig guten Jungs der anderen Clubs mit den niedrigen Handicaps teilweise nicht gelang den einfachen Platz zu filetieren und auch Federn liessen.
Was man leider anmerken muss, waren die wirklich erbärmlichen Grüns, die eigentlich unputtbar waren. Durch die Höhenlage von ca. 500 Höhenmetern ist die Natur einfach so weit hinten dran, dass die Grüns in einem Zustand waren, die ein reguläres Putten nicht zuliessen und nicht mal ein Kurpfalzniveau im tiefsten Winter erreichten.

Letztendlich wurden aber alle durch den traditionell leckeren Spießbraten nach der Runde entschädigt und auch die Sonderregelung, dass wir für die Bereitschaft des Spieltagtauschs mit den Hunsrückern 2 Freigetränke hatten, wurde dankend angenommen:-)
Überzeugen konnten besonders Captain Mirko, der sich mit einer starken 78 sogar unterspielen konnte und damit angreifbarer für die heimischen Schorlewettspiele wurde. Gefolgt von Pony Frank mit einer 82, Thomas mit 83, Thorsten mit 84 und Flo mit 85 lagen wieder die meisten dicht beieinander. Axel hatte schon wieder einen seiner Aussetzer und brachte nur eine 88 ins Ziel und sich damit aber noch in die Wertung. Kämpfen lohnt und so konnte er mit guten Backnine Schlimmeres verhindern. Die beiden Streicher waren somit einmal Jens, der trotz des Vaters am Bag mit seiner 94 enttäuscht war. Besonders ärgerlich war die Runde für Sascha, der nach einer sensationellen 5 über auf den ersten 9 leider auf den zweiten 9  eine gute Gesamtrunde verschenkte und mit 95 zweiter Streicher wurde.
Erfreulich war, dass wir mit 68 über Par einen weiteren guten 4. Platz in der Tageswertung erreichen konnten und damit wieder 3 Punkte für die Gesamtwertung sammelten. Sogar die Heimmannschaft der Edelsteine liessen wir damit mit einem Schlag Rückstand nur auf Platz 5 landen. Letzter wurde wiederum der GC Barbarossa, so dass wir uns in der Tabelle mit 7,5 Punkten schon etwas Luft nach „hinten“ verschafft haben. Und eben die Edelsteiner ihr Heimspiel überhaupt nicht nutzen konnten, um Boden gut zu machen. Ob Barbarossa in den kommenden Spielen noch was aus dem Hut zaubern kann, bleibt ungewiss.
Die Ergebnisse im einzelnen:
Mirko  78
Frank 82
Thomas 83
Thorsten 84
Flo 85
Axel  88
________________
Jens  94
Sascha 95
Zum Ausruhen bleibt allerdings nicht lange Zeit, denn am 02.06. geht es im GC Pfalz schon weiter. Hier hoffen wir natürlich wieder auf den Einsatz von Jochen und Saisondebutant Sebastian, der auch langsam aus dem Winterschlaf erwacht scheint und hoffentlich mit guten Leistungen wieder angreift.
Der Überlebenskampf im Geinsheimer Dschungel wird dann wieder eine andere lustige Geschichte…
-AGGI-
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.